Montag, 10. August 2015

Nähsonntags-Treffen / Charity-Quilt

Gestern trafen wir uns wieder in den Räumen der Stephanus-Kirchen-Gemeinde. Dieses Mal wollten wir allen an unserem gepalnten Charity-Quilt für die Kultüren nähen. Dorothee hatte uns gebeten, alle unsere Scraps mitzubringen und dann würden wir gemeinsam entscheiden, welche für den Scrapy Log Cabin verwendet werden sollen.
Ich brachte meine Box mit unzähligen Resten vom Zuschneiden der Jelly Rolls mit und die wurde dann erst mal ausgeschüttet....


.... und schnell war klar, dass das der Fundus ist, aus dem die Blöcke gearbeitet wurden.
Jeder schnappte sich einige Streife und dann ging es ans Werk!



Alle Blöcke wurden total Scrapy genäht, nur das Blockmaß von 12,5" Inch war für alle vorgegeben. Wir waren gestern zu siebt und einigten uns darauf, das jeder 5 Blöcke nähen sollte. Ich hatte bereits meine Blöcke genäht und konnte daher einfach zum Spaß Blöcke nähen - Maria ebenfalls....





Sie hatte ihre Nähmaschine in Nürnberg gelassen (viel zu heiß zum Transport im Zug...) und stattdessen einen Tunnel an ihren fertigen Ecoprint-Quilt mit der Hand angenäht. Dann sortierte und schnitt sie ihre Fassett-Stoffe so zu, das sie demnächst lauter Bubbles daraus machen wird! - sehr zur Freude von Verena, die diese Blöcke nicht mehr sehen kann... ;-)




Sehr interessant war, das mittlerweile außer mir und Dorothee alle mit der Sew-together-bag ankommen - das erhöht den Druck ungemein.
Dorothee meinte allerdings, das sie drauf warten würde, eine geschenkt zu bekommen. Dem kann ich mich gerne anschließen, zumal ich beim Taschen- und Täschen-nähen eine Niete bin.


Am Anfang lagen zunächst mal Marias und meine Blöcke aus, aber sehr schnell wuchs die Anzahl an Blöcken - Alex, Sabine, Carola Verena und Dorothee legten sich mächtig ins Zeug! Um 16 Uhr waren dann schließlich 35 Blöcke fertig :-)


Verena machte sich dann daran, die Blöcke zu ordnen. Nur einen einzigen Block haben wir aussortiert, ansonsten hat sich die viele Arbeit echt gelohnt!
Der fertige Quilt wird so um die 150 x 210 cm groß werden - ein tolles und großzügiges Maß, oder??


Carola hat sich beriet erklärt, die Blöcke zusammen zu nähen und Maria wird so lieb sein, den Quilt auf ihrer Logarm zu quilten - und dann hoffen wir ganz arg, das sich an der geplanten Verlosung dieses schönen Quilts ganz viel beteiligen werden!

Solltet ihr auch ein Los erwerben wollen, obwohl ihr nicht zu den Kultüren kommen könnt, dann schickt uns einfach eine Mail und wir sagen euch, wie ihr in den Lostopf wandert!!!

Unser Treffen endete damit, das wir unsere Lieblingsquilts vor der Kirche fotografierten, damit Dorothee einen Flyer für unsere Ausstellung bei den Kultüren machen kann. Sie hatte uns schon ein tolles Layout präsentiert. Wir planen einige Events neben unserer Ausstellung! Sobald die Flyer vorliegen, werdet ihr sie hier sehen können. Und dann erhaltet ihr auch weitere Informationen zu den Kultüren, die am 10./11. Oktober in München/Neuhausen stattfinden werden.
Merkt euch den Termin schon mal und wir würden uns sehr freuen, euch dann in der Staphanuskirche begrüßen zu dürfen!

Kommentare:

  1. Ihr Lieben, das sieht ja super aus, was Ihr da macht! So ein schöner Charity Quilt, das wird bestimmt der Hammer! Liebe Grüße euch von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Es war so ein toller Tag mit euch! Das gemeinsame Nähen an einem Quilt hat, finde ich, eine ganz andere Dynamik und die scrap-Logs eigneten sich hervorragend! Wir sollten öfter einen quilt gemeinsam nähen.

    AntwortenLöschen
  3. Danke,liebe Claudia, für den lieben Gruß! Ich kanns noch immer nicht glauben, was wir da gemacht haben, ein toller Quilt (und tolle Scraps)und ein Riesenspaß. Da hast Du völlig recht, liebe Alex. Das mach ich gern wieder!

    AntwortenLöschen